20.03.2020
IBS-Wohnungen teilweise in Kostenmiete, Genossenschaftsanteile für finanzschwache Haushalte und eine neue Stiftung für bezahlbaren Wohnraum. Die von den beiden Regierungsrätinnen geprägte Vorlage zur Umsetzung von «Recht auf Wohnen» ist ein Meilenstein in der kantonalen Wohnpolitik. Weiter
12.12.2018
Die SP Basel-Stadt begrüsst, dass der Regierungsrat bereits nach sechs Monaten einen Vorschlag zur Umsetzung der Verfassungsinitiativen unterbreitet. Das überarbeitete Wohnraumfördergesetz (WRFG) bietet ein gutes Gerüst für einen griffigen Wohnschutz. Weiter
20.08.2018
Die Entwicklung von Arealen ist im dicht bebauten Raum das grösste Potential für neuen bezahlbaren Wohnraum. Beim Projekt VoltaNord auf dem Lysbüchel-Areal wird Platz zum Wohnen und zum Arbeiten geschaffen. Die SP Basel-Stadt stimmt dem Projekt deswegen deutlich zu. Weiter
20.08.2018
Die SP Basel-Stadt ist erfreut über die Ablehnung des Baugesuches für die Mattenstrasse 74/76 durch das Bau- und Gastgewerbeinspektorat (BGI). Die Mieterinnen und Mieter dieser Häuser wehren sich seit längerem gegen den Verlust ihrer Wohnungen. Weiter
09.03.2015
Wohnen für alle
Das Komitee ist sehr enttäuscht über den Ausgang der Abstimmung zur kantonalen Initiative „Wohnen für alle“. Weiter
05.02.2015
Wohnen für alle
In Basel herrscht Wohnungsnot: Nur 0,2 Prozent der Wohnungen stehen zurzeit leer. Die grosse Nachfrage nach Wohnraum lässt in Kombination mit dem knappen Angebot die Mieten stark steigen, und das trotz der rekordtiefen Hypothekarzinsen. Weiter
26.11.2014
Die SP Basel-Stadt fordert, dass die Planung der Stadtrandentwicklung Ost für die Wohnnutzung rasch wieder aufgenommen wird. Hohe Beachtung soll dabei den ökologischen Zielen und der Energieversorgung mit 100%-erneuerbaren Energie geschenkt werden. Weiter
19.08.2014
Medienkonferenz Wohnen
SP und JUSO Basel-Stadt haben mit ihrer heutigen Medienorientierung auf die Resultate der Leerstanderhebung 2014 reagiert. Die Leerstandquote ist seit letztem Jahr erneut gesunken. Gegen diese besorgniserregende Entwicklung haben die SP und die JUSO ihre Lösungsansätze präsentiert. Weiter
Die Delegierten der SP Basel-Stadt befürworten die Annahme des Zonenplans, wie ihn der Grosse Rat beschlossen hat, mit grossem Mehr. Im Rahmen des gesamten Zonenplans sind die Überbauungen Basel-Süd und -Ost sinnvoll. Weiter
Wohnzimmer
Das Initiativkomitee „Wohnen für alle“ begrüsst es, dass der Regierungsrat einen Gegenvorschlag zur Initiative präsentiert und damit auf das generelle Anliegen der Initiative eingegangen ist. In seinen ersten Reaktionen war der Regierungsrat um einiges zurückhaltender und abwartender aufgetreten. Weiter

Seiten