Hier finden Sie unsere Medienmitteilungen. Sie können diese nach Publikationsjahr sortieren oder über die Suchfunktion nach bestimmten Stichworten suchen.

  • 2018

  • 22.11.2018
    Die Delegierten der SP Basel-Stadt haben nach einer intensiven Diskussion entschieden: Sie haben eine Ja-Nein-Parole zu den beiden Staatsverträgen zum Spital gefasst. Weiter
  • 21.11.2018
    Um den heutigen gesellschaftspolitischen Herausforderungen gerecht zu werden, müssen neue Modelle der Kinderbetreuung angedacht und erprobt werden. Weiter
  • 19.11.2018
    Eine breite Allianz von Parteien ruft die Bevölkerung der Region Basel am 24. November zu einer Platzkundgebung auf. Gemeinsam zeigen wir, dass Rassismus, Menschenfeindlichkeit und Antisemitismus keinen Platz in Basel haben. Weiter
  • 14.11.2018
    Die Schweiz hat sich dem Klimaziel verpflichtet. Dies bedingt auch, dass wir die Mobilität in zukunftsgerichtete und nachhaltige Formen lenken. Weiter
  • 14.11.2018
    Eine gerechte Besteuerung bedeutet, dass alle einen Beitrag nach ihren wirtschaftlichen Möglichkeiten zum Staatshaushalt leisten. Die SP Fraktion bedauert deshalb, dass die Initiative für eine Topverdienersteuer nur knapp nicht zur Annahme empfohlen wird. Weiter
  • Ein klares Zeichen zum Start der Kampagne gegen die Selbstbestimmungsinitiative: Symbolstark ist der Artikel 5 der Europäischen Menschenrechtskonvention bei der Helvetiastatue auf der Mittleren Brücke zu sehen. Weiter
  • Ein klares Zeichen zum Start der Kampagne gegen die Selbstbestimmungsinitiative: Symbolstark ist der Artikel 5 der Europäischen Menschenrechtskonvention bei der Helvetiastatue auf der Mittleren Brücke zu sehen. Weiter
  • 25.10.2018
    Die SP Basel-Stadt ist Gastgeberin der zweiten sozialdemokratischen Städtekonferenz. Weiter
  • 24.10.2018
    Viele, zu viele ältere Arbeitnehmende rutschen in die Sozialhilfe ab, wenn sie ihre Arbeit verlieren. Die SP ist deshalb sehr erfreut, dass der Grosse Rat heute die Anzüge von Georg Mattmüller (Überbrückungsrente) und Sasha Mazzotti (BVG-Beiträge) an die Regierung überwiesen hat. Weiter
  • VoltaNord bietet mitten in Basel mehr Platz für Wohnen, Gewerbe und Kultur. Die Spielhalle Volta, das Musikerwohnhaus und die Umnutzung des Stellwerks sind Beispiele, wie das Gebiet bereits heute Platz für ein Miteinander ist. Weiter
  • Die SP Basel-Stadt begrüsst die Einführung eines kantonalen Behindertenrechtegesetzes sehr. Der Entwurf schliesst in guten Teilen vorhandene Regelungslücken im bestehenden Recht und beinhaltet zukunftsweisende Lösungen. Hingegen ist die Haltung des Gewerbeverbands völlig unverständlich. Weiter
  • Die Delegiertenversammlung der SP Basel-Stadt macht ihren Standpunkt deutlich: Verstärkter Druck auf die Arbeitsbedingungen durch eine Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten ist nicht tolerierbar. Weiter
  • Die SP Basel-Stadt ist sehr enttäuscht über den heute angekündigten massiven Stellenabbau bei Novartis. Dieser Entscheid ist angesichts eines Milliardengewinnes auch im ersten Halbjahr 2018 völlig unverständlich. Die SP fordert, dass der geplante Umbau gestoppt und redimensioniert wird. Weiter
  • Ab 1. November 2018 gilt in Basel beim Abschluss eines Mietvertrags eine Formularpflicht. Mit dem Richtplan legt die Regierung eine weitere wichtige Vorlage in der Wohnpolitik vor. Für die SP ist klar: Der Erhalt von bezahlbarem Wohnraum muss integraler Bestandteil der Stadtentwicklung werden. Weiter
  • Bei der Gestaltung ihres Lebensumfeldes mitreden können! Das fördert die Identifikation der Menschen mit ihrer Stadt und ihrem Kanton. Um Enttäuschungen zu verhindern, müssen bei der Mitwirkung zuerst die vorhandenen Spielräume geklärt werden. Weiter