Hier finden Sie unsere Medienmitteilungen. Sie können diese nach Publikationsjahr sortieren oder über die Suchfunktion nach bestimmten Stichworten suchen.

  • 01.09.2015
    Die aktuellen Ereignisse mit den dramatischen Folgen für viele Flüchtlinge zeigen deutlich, dass wir jetzt handeln und möglichst schnell umsetzbare Lösungen suchen müssen. Zuerst gilt es, den Menschen, die ihr Land verlassen müssen und dabei Leib und Leben riskieren, zu helfen. Weiter
  • 19.08.2015
    Die Sozialdemokratische Partei ist das starke Gegengewicht zu den national-konservativen Kräften, die das bürgerliche Lager und die Schweiz dominieren. Die SP stellt das Gemeinwohl, den Zusammenhalt und die Interessen der Menschen ins Zentrum. Weiter
  • Die drei Parteien SP, BastA! und Grüne kritisieren die bürokratische Umsetzung des Verkehrskonzeptes Innenstadt durch das Justiz- und Sicherheitsdepartement (JSD). Laut einem Merkblatt vom 1. Juni wurde die Zufahrt für ärztliche Hausbesuche stark eingeschränkt. Weiter
  • 08.07.2015
    Die SP Basel-Stadt erkennt, dass im Landkanton Handlungsbedarf besteht. Mit der Kürzung der Gelder für die Zusammenarbeit der Halbkantone macht es sich die Regierung des Kantons Baselland zu einfach. Weiter
  • 29.06.2015
    Felix Platter-Spital
    Die Gesundheit der Bevölkerung zu gewährleisten und zu fördern ist eine der wichtigsten Aufgaben der Politik. Eine starke Versorgung in unserer Region muss gemeinsam geplant und umgesetzt werden. Die SP Basel-Stadt ist erfreut darüber, dass die beiden Regierungen die Diskussion über die Zukunft der Gesundheitsversorgung beider Basel offen führen. Weiter
  • Grossratssaal
    Die SP Basel-Stadt ist hoch erfreut über die deutliche Ablehnung der Kürzung und Streichung bei den Beihilfen für AHV- und IV-BezügerInnen. Weiter
  • 09.06.2015
    Wahllokal in Diyarbakir, Türkei
    Auch aus der Schweiz waren vor und nach den Wahlen Delegationen in der Türkei vor Ort. Sie wurden von der HDP eingeladen und galten als unabhängige Delegationen. Eine Gruppe aus Genf befand sich in Batman und eine Delegation aus Basel-Stadt war in Diyarbakir stationiert. Weiter
  • 02.06.2015
    Zeitungen
    Der Presserat hat eine Beschwerde des Bau- und Verkehrsdepartement zum Vorgehen der BaZ im Thema „Schwedenreisli“ grösstenteils gutgeheissen. Weiter
  • 27.05.2015
    Nebenraum des Grossratssaals
    Der Kanton Basel-Stadt hat seine Vorreiterrolle in der Bekämpfung von häuslicher Gewalt verloren. Einst schweizweit an der Spitze, gibt es heute nur noch Rückschritte. Weiter
  • 21.05.2015
    Rathaus
    Die SP Fraktion begrüsst den vom Grossen Rat heute beschlossenen Gegenvorschlag zur Strasseninitiative. Sie erwartet von der Regierung, dass die Massnahmen in den nächsten 7 Jahren zügig umgesetzt werden. Weiter
  • 20.05.2015
    Grossratssaal
    Die SP freut sich darüber, dass der Grosse Rat mit seiner Zustimmung zum Campus Gesundheit die nachhaltige Entwicklung des Universitätsspitals Basel sichert. Weiter
  • 04.05.2015
    Medienkonferenz zur Erbschaftssteuer
    Von der Erbschaftssteuer profitieren der Mittelstand und die KMU. Die SP Basel-Stadt ruft darum Stimmbevölkerung zu einem Ja zur Erbschaftssteuer auf. Für ein Nein müsste der Mittelstand teuer bezahlen. Weiter
  • 30.04.2015
    Medienkonferenz zur Listenverbindung
    Das Bündnis Grüne, BastA! und die SP Basel-Stadt gehen für die Nationalratswahlen eine Listenverbindung ein. Die drei Parteien setzen mit vier gemeinsamen Themen inhaltlich ein Zeichen und wollen damit den dritten Sitz ins links-grüne Lager zurückholen. Weiter
  • 30.04.2015
    SP Basel-Stadt
    National 4 x JA, kantonal 1 x NEIN Die Delegierten der SP Basel-Stadt haben einstimmig die Ja-Parole zu Erbschaftssteuer- und zur Stipendieninitiative gefasst. Weiter
  • 27.04.2015
    Syngenta
    Syngenta missachtet den demokratischen Entscheid der zu Hawaii gehörenden Insel Kaua’i und geht sogar gerichtlich dagegen vor. Dabei hat das County Kaua’i lediglich bescheidene Anforderungen zum Schutz seiner Bevölkerung vor der Verseuchung mit hochgiftigen Pestiziden beschlossen. Weiter