Die SP Basel-Stadt ist hoch erfreut über die deutliche Ablehnung der Kürzung und Streichung bei den Beihilfen für AHV- und IV-BezügerInnen.

Mit dem Entscheid, nicht auf das Geschäft einzutreten, hat der Grosserrat seine soziale Verantwortung wahrgenommen und ein klares Zeichen gesetzt: Im sozialen Bereich und damit bei jenen Bewohnerinnen und Bewohnern unseres Kantons, die aus den unterschiedlichsten Gründen auf Unterstützung angewiesen sind, darf nicht gespart werden!
Die SP Basel-Stadt wertet das klare Ergebnis als Zeichen, dass im Sozialbereich kein Spielraum für weitere Kürzungsvorschläge besteht.

25. Jun 2015