Die SP ist keine Ein-Themen Partei. Erfahren Sie, wofür die SP Basel-Stadt steht und wie unsere Politik für alle statt für wenige konkret aussieht!

Nachfolgend finden Sie unsere Positionen in verschiedenen Themenbereichen. Die SP Basel-Stadt kennt 9 themenspezifische Sachgruppen, die sowohl Parteimitgliedern als auch sonstigen Interessierten offen stehen. Die Sachgruppen arbeiten Positionspapiere und Vernehmlassungsantworten für die Partei aus und leisten inhaltliche Unterstützungsarbeit für Partei und Fraktion.

  • Dass es der SP Basel-Stadt bei den letzten Wahlen gelang, die Kulturinteressierten für sich zu gewinnen, hat zum Wahlerfolg der Linken beigetragen. Vor allem jüngere Menschen aus diesem Segment haben bei den Wahlen die SP unterstützt. Weiter
  • Das Thema der Sicherheit hat in der politischen Diskussion der vergangenen Jahre viele Emotionen geweckt und eine zunehmende Aktualität erlangt. Weiter
  • Die Vermittlung von Wissen und demokratischen Grundwerten sowie die Förderung von Kindern und Jugendlichen aus allen Bevölkerungsschichten ist eine zentrale Aufgabe unserer Schulen. Weiter
  • Lebendige Wirtschaft und ein lebenswerter Wirtschaftsraum Basel sind unabdingbar miteinander verbunden. Weiter
  • Basel ist das kulturelle und infrastrukturelle Zentrum der Region - und soll es bleiben. Seine Wirtschaftskraft soll erhalten werden. Dies bedingt eine gute Erreichbarkeit der Stadt und eine hohe Wohnqualität für Menschen aus allen Einkommensklassen. Weiter
  • Für die SP Basel-Stadt stehen die regionale Planung der Gesundheitsversorgung und die Weiterführung der fortschrittlichen Basler Drogenpolitik im Zentrum. Unsere Stadt soll wieder zum Sozialen Basel werden und im kantonalen Vergleich nicht weiter nach hinten rutschen. Weiter
  • Im politischen Diskurs über Gleichstellung dominiert der Begriff der Gleichheit. Eine linke Politik strebt eine Gesellschaft an, in der ihre Individuen gleichberechtigt nebeneinander leben können, ganz nach dem Grundsatz: Alle Menschen sind gleich. Weiter
  • Es ist unbestritten, dass das Zusammenleben verschiedener Kulturen, Wertvorstellungen und Religionen auf engem Raum Probleme geben kann. Um diese Spannungen zu entschärfen, braucht es eine griffige Integrationspolitik mit viel Engagement und den dazu notwendigen Mitteln. Weiter
  • Unter diesem Namen besteht seit 2010 eine Gruppe der SP Basel-Stadt. Sie untersucht die Mitgliederstruktur der SP Basel-Stadt in Bezug auf ihren beruflichen und Bildungshintergrund. Weiter