Image: 
Teilzeitmänner
Die SP Basel-Stadt steht hinter der Kampagne „Männersache“ des kantonalen Gleichstellungsbüros. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist schon seit Jahrzehnten ein Grundanliegen der SP.

Dass nun ein besonderes Augenmerk auf die Teilzeitarbeit bei Männern gelegt wird, ist begrüssenswert. Noch immer arbeiten viele Männer hundert Prozent, obwohl sie gerne reduzieren und mehr Zeit für die Familie haben würden.

Durch Aufweichung des stereotypen Rollenbildes, in dem der Mann die finanzielle Verantwortung trägt, nehmen teilzeitarbeitende Männer eine neue männliche Vorbildfunktion ein. Teilzeitarbeit bei Männern schafft nicht nur für Frauen bessere Chancen, am Arbeitsmarkt teilzuhaben, sondern verteilt auch die Last der finanziellen Verantwortung auf beide Geschlechter. Das ermöglicht Männern und Frauen eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Deswegen war die SP Basel-Stadt heute an der Aktion „Basler Männer wagen den Sprung“ zum Auftakt der Kampagne anwesend und hofft, dass die Kampagne in weiten Kreisen Aufmerksamkeit erlangt.

13. Aug 2014