Die SP Basel-Stadt ist erfreut, dass der Grosse Rat heute die Standesinitiative betreffend der Schliessung von Quartier-Poststellen überwiesen hat. Damit unterstreicht er die Wichtigkeit der Poststellen in den Quartieren und des Service public für die Bevölkerung.

Noch immer sammeln die Quartiervereine Kannenfeld und Kleinhüningen der SP Basel-Stadt fleissig Unterschriften gegen die Schliessung der Poststellen in ihren Quartieren. Mit dem heutigen Entscheid die Standesinitiative von Pascal Pfister zu überweisen, gibt es jetzt auch Unterstützung aus dem Grossen Rat. Damit setzt der Grosse Rat ein Zeichen gegen die Schliessung der für die Bevölkerung, aber auch für das Gewerbe wichtigen Post-Filialen in den Quartieren und gegen den Abbau des Service public.

Trotz Petition – Post hält an der Schliessung fest

Die Post hingegen scheint an ihrer Schliessung festzuhalten. Dies obwohl die SP Basel-Stadt zusammen mit syndicom Region Basel anfangs September eine Petition mit mehr als 2000 Unterschriften für den Erhalt der Poststellen Kannenfeld, Kleinhüningen und eingereicht haben. Mit der nun überwiesenen Standesinitiative wird der Bundesrat unter anderem aufgefordert, als Eigner der Post, ein Moratorium bei der Schliessung von Poststellen zu veranlassen bis eine konzeptionelle Netzplanung vorliegt. Nun sollen andere Kantone dem Beispiel Basel folgen.

08. Nov 2017