Der Parteivorstand der SP Basel-Stadt wurde gestern von Kerstin Wenk über ihren Rücktritt als Vizepräsidentin der Partei auf Ende Jahr informiert. Die Parteileitung bedankt sich bereits jetzt für ihren grossen Einsatz in den letzten Jahren.

Kerstin Wenk hat gestern den Parteivorstand der SP Basel-Stadt darüber informiert, dass sie von ihrem Amt als Vizepräsidentin auf Ende des Jahres 2019 zurücktritt. Sie hat ihr Interesse für eine Regierungsratskandidatur klar bekundet. Um mögliche Interessenskonflikte zu vermeiden und einen sauberen Nominationsprozess zu ermöglichen, hat sie sich zu diesem Schritt entschieden.

Kerstin Wenk wurde im April 2017 gemeinsam mit Pascal Pfister und Beda Baumgartner ins Parteipräsidium gewählt. Sie hat einen grossen Anteil an den Erfolgen der Partei in den letzten Jahren und insbesondere mit der Leitung der nationalen Wahlen in diesem Jahr einen riesigen Einsatz für die Partei gezeigt. Die Parteileitung möchte sich dafür bereits jetzt bedanken und wird Kerstin Wenk an der Delegiertenversammlung am 21. Januar 2020 offiziell verabschieden. An dieser Versammlung wird auch die Ersatzwahl für den vakanten Sitz im Vizepräsidium durchgeführt.

15. Nov 2019