Gestern Abend wurden Kerstin Wenk und Mehmet Sigirci in der Grossratsfraktion verabschiedet. Beide treten per Anfang September 2021 aus dem Grossen Rat zurück und sitzen im Juni zum letzten Mal im Grossen Rat. Für Kerstin Wenk rückt Ivo Balmer nach, für Mehmet Sigirci Melanie Eberhard.

Politikerin mit breitem Profil

Kerstin Wenk politisiert seit zehn Jahren im Grossen Rat. Die ersten beiden Jahre war sie Mitglied der Justiz-, Sicherheits- und Sportkommission (JSSK), seit 2013 in der Geschäftsprüfungskommission (GPK). Während vier Jahren (2015-2018) amtete sie als Vize-Fraktionspräsidentin und hat in dieser Zeit die Arbeit der gesamten Fraktion markant mitgestaltet. Thematisch ist Wenk sehr vielfältig. Ihre Schwerpunktthemen lagen zum Ersten in der Bildungspolitik mit Klassengrössen, Leistungschecks und Anstellungsbedingungen von Lehrpersonen. Zum Zweiten hat sie viel im Bereich der Kulturpolitik mit Anliegen wie Stromanschlüsse und der Nutzung öffentlicher Plätze durch Kulturveranstaltung gemacht. Und zum Dritten hat sie sich mit der Arealentwicklung wie dem Felix-Platter-Areal und dem Lysbüchel einen Namen gemacht. Aufgrund einer neuen beruflichen Ausrichtung und damit einhergehender Herausforderungen zieht sich Kerstin Wenk aus dem Rat zurück. Die Fraktion bedauert den Abgang der profilierten Politikerin und wünscht ihr viel Erfolg und Freude mit dem neuen Projekt. Für sie wird ab September 2021 Ivo Balmer im Grossen Rat tätig sein.

Konstruktiver Jurist

Mehmet Sigirci ist Ende 2019 in den Grossen Rat nachgerückt. Ein Jahr war er Mitglied der JSSK und seit Legislaturbeginn 2021 in der Petitionskommission. Mehmet Sigirci hat wertvolles juristisches Fachwissen auf sehr konstruktive Weise in die Fraktion eingebracht. Zuletzt hat er einen Vorstoss eingereicht für die bessere Umsetzung des Kontaktes zwischen Kindern und ihren nicht obhutsberechtigten Elternteilen. Im Hinblick auf sein neues Amt als Strafgerichtspräsident ab Januar 2022 tritt er vorzeitig aus dem Grossen Rat zurück. Die Fraktion bedauert seinen frühen Abgang und wünscht ihm viel Freude und Erfüllung im neuen Amt. Melanie Eberhard wird ab September 2021 für ihn im Grossen Rat politisieren.

22. Jun 2021