Die Delegierten der SP Basel-Stadt haben heute Abend die Ja-Parole zum Bundesbeschluss über die Velowege und zur Fairfood-Initiative beschlossen.

Pragmatische Ergänzung der Verfassung

Die Velowege sollen das gleiche Gewicht in der Verfassung erhalten wie die Fuss- und Wanderwege. Das Velo ist gerade im urbanen Raum das effizienteste Verkehrsmittel, mit dem der Verkehrsstau minimiert werden kann. Aber auch als Freizeitsport spielt das Velo eine immer wichtigere Rolle. Dies hat nicht nur auf die Gesundheit der Velofahrenden einen positiven Effekt, sondern ist zu einem wichtigen Element der Tourismusbranche geworden. Die SP Basel-Stadt hat deswegen einstimmig die Ja-Parole gefasst.

 

Schweizer Standard bei Nahrungsmitteln erhalten 

Die Initiative schreibt Nachhaltigkeitsstandards in der Nahrungsmittelherstellung in der Verfassung fest. Die hohen Standards, welche in der Schweiz bereits gelten, werden damit geschützt. Saisonale und Regionale Produkte sollen gefördert, während Lebensmittel aus Massentierhaltungen verhindert werden. Zudem sieht die Initiative auch Ansprüche an die Arbeitsbedingungen in der Lebensmittelproduktion vor. Gerade letzteres ist den Delegierten der SP Basel-Stadt ein besonderes Anliegen. Sie stimmten der Initiative deswegen mit grosser Mehrheit zu.

28. Jun 2018