Die SP Basel-Stadt ist sehr enttäuscht über den heute angekündigten massiven Stellenabbau bei Novartis. Dieser Entscheid ist angesichts eines Milliardengewinnes auch im ersten Halbjahr 2018 völlig unverständlich. Die SP fordert, dass der geplante Umbau gestoppt und redimensioniert wird.

Hochprofitable Novartis hat soziale Verantwortung

Novartis hat auch im ersten Halbjahr 2018 Umsatz und Gewinn erneut gesteigert. Der angekündigte Stellenabbau folgt einer reinen Gewinnmaximierungslogik. Das ist für ein Unternehmen wie Novartis unwürdig. Die SP fordert Novartis auf, seiner Verantwortung für die Mitarbeitenden Rechnung zu tragen und auf einen Stellenabbau in diesem Umfang zu verzichten.

Auf Stellenabbau verzichten

Restrukturierungen bei Novartis sind auch in unserer Region keine Neuheit. Enttäuschend und beunruhigend ist aber das Ausmass des jetzt angekündigten Stellenabbaus. Dieser trifft nicht nur die Produktion, sondern auch Unternehmensdienstleistungen. Die SP unterstützt alle Bestrebungen der Mitarbeitenden und Gewerkschaften, in der Konsultationsphase den Verzicht auf den Stellenabbau zu erreichen. 

25. Sep 2018