Solidarisch!

Sie alle haben etwas gemeinsam: Eva, die Regierungsrätin; Timothée, der Student; Matthias, der Gewerkschaftssekretär und Sibylle, die alleinerziehende Mutter. Sie sind in der SP.

Ja, wir sind viele. Aber es braucht mehr, die mit Lust und Engagement für mehr Menschlichkeit und Gerechtigkeit in unserem Kanton einstehen!

  • Gemeinsam setzen wir uns ein für einen wohnlichen und familienfreundlichen Kanton und dafür, dass auch Benachteiligte von der Gesellschaft getragen werden.
  • Zusammen mit Migrantinnen und Migranten arbeiten wir an guten Lösungen für ihre Integration in unsere Gesellschaft.
  • Gemeinsam wehren wir uns gegen die rechtsbürgerlichen Angriffe auf Soziales und Kultur, und wir stehen ein für einen starken Service Public.
  • Mit gerechten Steuerlasten und sorgfältigem Umgang mit den Finanzen wollen wir die wirtschaftliche Entwicklung der Region nachhaltig fördern.
  • Wichtig sind uns auch Investitionen in Bildung, Weiterbildung und Forschung.

Mitglied bei der SP zu sein bedeutet, Teil einer Bewegung zu sein, die seit Jahrzehnten konstruktiv und beharrlich an sozialen und ökologischen Fortschritten arbeitet.

Es heisst aber auch, sich in spannenden Diskussionen mit Menschen unterschiedlichster Herkunft und verschiedenen Alters auseinanderzusetzen. Es heisst, sich immer wieder weiterzubilden, Basel-Stadt und seine Politik kennen zu lernen. Es heisst, manchmal Abstimmungsniederlagen gemeinsam zu verkraften und manchmal - ja sogar oft - heisst es auch, gemeinsam zu feiern.

Das Präsidium der SP Basel-Stadt

Brigitte Hollinger, Michela Seggiani und Mustafa Atici

24. Mär 2015