Basel ist das kulturelle und infrastrukturelle Zentrum der Region - und soll es bleiben. Seine Wirtschaftskraft soll erhalten werden. Dies bedingt eine gute Erreichbarkeit der Stadt und eine hohe Wohnqualität für Menschen aus allen Einkommensklassen.

Basel braucht auch eine zufriedene und durchmischte Wohnbevölkerung.
Um diese Ziele zu erreichen, setzt sich die SP Basel-Stadt ein für die Schaffung von zeitgemässem Wohnraum, für die Aufwertung des Wohnumfelds und für die sanfte Mobilität. Neue Wohngebiete müssen erschlossen und bestehende besser genutzt werden. Familienfreundliche Wohnungen können im Zusammenspiel von staatlichen Stellen und privaten Investoren und mit weitsichtiger Planung geschaffen werden.

Zur Aufwertung des Wohnumfelds sind neue Grünflächen vor allem in den dicht besiedelten Quartieren und Begegnungsstrassen auszuscheiden. So können die unterschiedlichen und sich zum Teil widersprechenden Grundbedürfnisse der Menschen zum Vorteil aller gedeckt werden.

Beim Verkehr setzen wir auf Tram, Bus und S-Bahn, auf gute Veloverbindungen und attraktive Fusswege. Der motorisierte Verkehr soll die für ihn geschaffenen Stadtautobahnen benutzen. Die Sicherheit im Strassenverkehr soll durch Tempo 30-Zonen erhöht werden. Ein Augenmerk richten wir auch auf den Ausbau des Veloroutennetzes und auf die konsequente Parkraumbewirtschaftung. So können die unterschiedlichen und sich zum Teil widersprechenden Grundbedürfnisse der Menschen zum Vorteil aller gedeckt werden.

Die Basler Umwelt- und Energiepolitik ist auf einem hohen Stand, verglichen mit anderen Kantonen. Die Voraussetzungen, die Errungenschaften zu pflegen und auszubauen, sind intakt, ja sie verbessern sich dank steigenden Öl- und Gaspreisen. In den letzten Jahren ist es gelungen die Energiepolitik breiter abzustützen. Unser Konzept ist es, die Basler Energiepolitik zu analysieren, die Massnahmen auf neue Entwicklungen  bzustimmen, die Gesamteffizienz zu erhöhen und für diese Anliegen Partner über das rot-grüne Lager hinaus zu gewinnen. Der Energiesektor befindet sich weltweit in einem Umbruch; dieser Tatsache wollen wir mit verschiedenen energiepolitischen Initiativen und konkreten Vorstössen Rechnung tragen. Schwerpunkte dieser Strategie sind der der Massnahmenplan Luftreinhaltung, die Sicherung der Recycling-Sammelstellen, die nachhaltige Finanzierung der Abfallrechnung, die Unterstützung und Förderung von neuen Energien, sowie das Strassen-Lärmsanierungsprogramm. Zudem sollen im Rahmen von Grossprojekten (Landhof, Erlenmatt usw.) Vorgaben für "Minergie"-Häuser festgelegt werden.

Sachgruppe Stadtentwicklung und Verkehr

Die Sachgruppe Stadtentwicklung und Verkehr bespricht Themen der Stadt- und Quartierentwicklung (gegebenenfalls auch in Zusammenarbeit mit den betreffenden SP-Quartiervereinen) sowie Verkehrs- und auch Umweltthemen. Sie beantwortet Vernehmlassungen aus den genannten Themenbereichen im Namen der Partei und veranstaltet Exkursionen innerhalb und ausserhalb Basels.

26. Mai 2015